Sonntag, 29. März 2015

Benimmregeln

Die Nutzungsbedingungen stecken schon mal den formalen Rahmen ab. Neben der Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen sind dort u.a. auch Beleidigungen, Beschimpfungen, Bedrohungen und auch Mogeln untersagt. Daneben gilt es auch die Community Guidelines zu befolgen.

Hier soll es nun einen Schritt weiter gehen. Wie wird man durch "Benimm" zu einem besseren Spieler?

Vor den Punkten wie wir alle nett zueinander sind, ein ganz wichtiger Grundsatz vorne weg:


  • Erwarte nicht, dass die anderen "nett" zu Dir sind, schon gar nicht die Agenten der gegnerischen Fraktion. Kooperation ist eine gute Sache, die man sich erarbeiten kann, aber sie ist keine Selbstverständlichkeit


Nun aber ein paar Tipps, wie es trotzdem netter wird.


  • Gib "kleineren" Mitspielern eine Chance. In einer Gegend wo es kein Portal mehr unter Level 5 gibt, kann es für Anfänger ziemlich frustrierend sein. Ixotopp empfiehlt in seiner genialen Anleitung die Padawan-Spielweise: Es spielen immer ein High-Level-Spieler und ein Low-Level-Spieler zusammen.
  • Beteilige Dich am Spielgeschehen in Deiner Umgebung. Mach nicht nur Dein eigenes Ding, sondern sprich Dich mit den anderen Agenten ab. Sei erreichbar. Vervollständige Portale, stecke sie hoch und Recharge.
  • Beim Linken sollte man den anderen Agenten keine Möglichkeiten verbauen. Grundregel: Kurze Links gehen vor langen. Wenn man genug Schlüssel hat, bietet der Scanner die kurzen aus gutem Grund zuerst an. 
  • Achte darauf nur Mods zu deployen die auch Sinn machen. Bei wichtigen Portalen sind die 4 Slots eine wertvolle Ressource. Ein Portal ohne Schilde braucht auch keinen ForceAmp oder Turret. Und ein LinkAmp... nun ja... in einer hart umkämpften Gegend wo die Portale eh nicht lange stehen, kann man mit denen für den Engineer arbeiten, aber ansonsten muss man sich nicht wundern, wenn man dafür einen dummen Spruch kassiert.
  • Wichtige Ausnahme von "helfen durch Hochstecken": Ein einsames Portal ohne Links mit nur 1 oder 2 Resonatoren. Schilde sind hoch gesteckt. Alle Resonatoren und das Portal selbst gehören dem gleichen Spieler: Finger weg! Mit größter Wahrscheinlichkeit handelt es sich um ein Langzeitportal und ein Agent hofft hier auf einen Guardian. Jede Aktion an diesem Portal, wie das Hochstecken der Resonatoren und erst recht das Verlinken macht dieses Portal besser sichtbar für den Gegner.